Wingwave- Ängste und Stress einfach wegwinken?

Wingwave ist ein sogenanntes Emotionscoaching, das dem Klienten dabei hilft, Zugang zu seinen Fähigkeiten zu finden. In manchen Situationen spielt uns unser Gehirn nämlich einen Streich!

Einige Beispiele aus meiner Coaching-Praxis:
In der Prüfung, die der Klient so gut vorbereitet hatte, ist der Kopf völlig leer.
Alleine beim Gedanken an die Präsentation, von der so viel abhängt, bricht Frau Maier der Angstschweiß aus. Während des Vortrages, dem prüfenden Blick der Zuschauer ausgesetzt, zittern ihre Hände und die Stimme. Hoffentlich merkt das niemand!
Obwohl Herr Schmidt keinerlei schlechte Erfahrungen beim Fliegen gemacht hat, überkommen ihn während des Fluges  Panikattacken. Allen diesen Szenarios ist eines gemeinsam: eine übermässige emotionale Reaktion auf eine alltägliche Situation.

Warum haben wir unser Verhalten in solchen Momenten so schlecht unter Kontrolle?

Wie wir gefühlsmäßig auf ein Erlebnis reagieren, entscheidet das Limbisches System, unser Emotionszentrum des Gehirns. Es überprüft alle hereinkommenden Informationen zuallerst auf das Vorliegen einer möglichen Gefahr. Hierzu findet ein Abgleich mit bereits gemachten Erfahrungen statt: wenn auch nur kleinste Aspekte wie ein Geruch oder ein Blick unverarbeitete Erlebnisse wachrufen, löst das Gefühlszentrum Alarm aus- und schaltet kurzfristig den Verstand aus! Dadurch verhindert es, dass wir durch Nachdenken kostbare Zeit verlieren. In Situationen, in denen eine schnelle Reaktion wichtig ist, um unsere Sicherheit zu gewährleisten, eine sinnvolle Sache. Dem entgegenkommenen Auto im Überholmanöver schnell auszuweichen, kann lebensrettend sein.

Angstzustände mit wingwave lösen

Aber dennoch gibt es viele Momente, in denen uns dieser Ablauf zum Verhängnis werden kann! Von der Prüfung, die durch unsere Angst missglückt ist über Diskussionen, in denen wir „auf den Mund gefallen sind“ bis hin zu wichtigen Präsentationen, in denen uns unser Gedächtnis im Stich lässt.
Eine effektive Möglichkeit, solche emotionalen Blockaden aufzulösen, ist das wingwave®-Coaching. Bestehend aus aufeinander abgestimmten Bestandteilen gelingt es, dem Auslöser der irrationalen Reaktion auf die Spur zu kommen und ihn „schadlos“ zu machen.

Wie läuft so ein Coaching ab?

Bei wingwave ermittelt der Coach mithilfe eines Muskeltests punktgenau die Ursache der Gefühlsblockade.
Zum Auflösen nutzt er die gleiche Technik wie unser Gehirn nachts im Traumschlaf zum Verarbeiten der Erlebnisse des Tages. Dafür folgt der Kunde den raschen Handbewegungen des Coaches mit seinen Augen und konzentriert sich dabei auf das belastende Gefühl. Dadurch werden Ängste und Stress regelrecht „weggewunken“!
Erfahrungsgemäß ist es möglich, nach 3- 5 Sitzungen mit der wingwave®-Methode entspannt mit der vorher belastenden Situation umzugehen.

Tatsächlich kann so aus Prüfungsangst Gelassenheit entstehen, aus Flugangst Vorfreude auf den Flug werden und bei der nächsten dummen Bemerkung eine schlagfertige Antwort kommen.

Mit Wingwave Ängste und Stress einfach wegwinken?

 

In manchen Situationen spielt uns unser Gehirn einen Streich!
Einige Beispiele:
In der Prüfung, die so gut vorbereitet war, ist mein Kopf völlig leer.
Alleine beim Gedanken an die Präsentation, von der so viel abhängt, bricht mir der Angstschweiß aus, und während ich sie halte, dem prüfenden Blick der Zuschauer ausgesetzt, zittern mir die Hände und die Stimme- hoffentlich merkt das niemand!
Obwohl ich keinerlei schlechte Erfahrungen beim Fliegen hab, kommt es während des Fluges zu Panikattacken. Allen diesen Szenarios ist eines gemeinsam: eine übermässige emotionale Reaktion auf eine alltägliche Situation.

Angstzustände mit Wingwave lösen

 

Wie wir gefühlsmäßig auf ein Erlebnis reagieren, entscheidet unser Limbisches System, das Emotionszentrum des Gehirns, wo alle hereinkommenden Informationen zuallerst auf das Vorliegen einer möglichen Gefahr hin überprüft werden. Hierzu findet ein Abgleich mit bereits gemachten Erfahrungen statt: wenn auch nur kleinste Aspekte wie ein Geruch oder ein Blick unverarbeitete Erlebnisse im Stressgedächtnis wachrufen, löst das Limbische System Alarm aus- und schaltet kurzfristig den Verstand aus! In Situationen, in denen eine schnelle Reaktion wichtig ist, um unsere Sicherheit zu gewährleisten, eine sinnvolle Sache: dem entgegenkommenen Auto im Überholmanöver schnell auszuweichen, kann lebensrettend sein.
Und doch gibt es da viele Momente, in denen uns dieser Ablauf zum Verhängnis werden kann! Von der Prüfung, die durch unsere Angst missglückt ist über Diskussionen, in denen wir „auf den Mund gefallen sind“ zu wichtigen Präsentationen, in denen uns unser Gedächtnis im Stich lässt, von der Frage-Antwort-Runde im Anschluss ganz zu schweigen.
Eine effektive Möglichkeit, solche emotionalen Blockaden aufzulösen, ist das Wingwave®-Coaching; bestehend aus aufeinander abgestimmten Bestandteilen gelingt es, dem Auslöser der dem Betroffenen selbst meist unverständlichen Reaktion auf die Spur zu kommen und ihn „schadlos“ zu machen.
Bei Wingwave wird mithilfe eines kinesiologischen Muskeltests, dem sog. Myostatiktest® punktgenau die Ursache der Gefühlsblockade ermittelt…
Zum Auflösen erzeugt der Coach beim Klienten sog. wache REM-Phasen, d.h. er nutzt die gleiche Technik wie unser Gehirn nachts im Traumschlaf zum Verarbeiten der Erlebnisse des Tages. Der Kunde folgt hierzu den raschen Handbewegungen des Coaches mit seinen Augen und konzentriert sich dabei auf das ihn belastende Gefühl. So werden Ängste und Stress regelrecht „weggewunken“! Dies ist auch Thema des kommenden Wingwave-Info-Abends am 08.04.
Erfahrungsgemäß ist es möglich, nach 3- 5 Sitzungen mit der Wingwave®-Methode entspannt mit der vorher blockierenden Situation umzugehen.
So kann aus Prüfungsangst Gelassenheit entstehen, aus Flugangst Vorfreude auf den Flug werden und bei der nächsten dummen Bemerkung eine schlagfertige Antwort kommen.